Aktuelle Trends beim Symposium "Garage der Zukunft"

Foto: Die Vortragenden (v.l.n.r.): KR Ing. Hubert Culik, MAS (Obmann des Fachverbands der chemischen Industrie, OFI Präsident), Leopold Leitner (Gerichtlich beeideter Sachverständiger), Ing. Wolfgang Kohlert, CPM (FH) (Sika Österreich), DI Irmgard Eder (MA37), BR Dr. Michael Balak (OFI), Univ.-Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Breit (Technische Universität Kaiserslautern), Arch. DI Guido Strohecker (DI Strohecker ZT), DI Dr. Klaus Pohlplatz (OFI), Mag. Stefan Sadleder (APCOA Austria) und DI (FH) Markus Rupp (Sika Österreich) Foto: Die Vortragenden (v.l.n.r.): KR Ing. Hubert Culik, MAS (Obmann des Fachverbands der chemischen Industrie, OFI Präsident), Leopold Leitner (Gerichtlich beeideter Sachverständiger), Ing. Wolfgang Kohlert, CPM (FH) (Sika Österreich), DI Irmgard Eder (MA37), BR Dr. Michael Balak (OFI), Univ.-Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Breit (Technische Universität Kaiserslautern), Arch. DI Guido Strohecker (DI Strohecker ZT), DI Dr. Klaus Pohlplatz (OFI), Mag. Stefan Sadleder (APCOA Austria) und DI (FH) Markus Rupp (Sika Österreich)

Unter dem Motto „Garage der Zukunft – Zukunft der Garage?“ trafen sich am 21. November 2019 rund 80 Teilnehmer zum Erfahrungsaustausch in Wien. Das Symposium wurde von Sika Österreich in Kooperation mit dem OFI, Österreichisches Forschungsinstitut für Chemie und Technik, organisiert.

Die Veranstaltung ging der Frage nach, welche Herausforderungen beim Bau und der Sanierung von Tiefgaragen und Parkdecks durch neue Anforderungen der Betreiber und der Nutzer, aber auch durch Trends wie alternative Antriebe, autonome Fahrzeuge und neue Konzepte für urbane Mobilität, entstehen.

Die hochkarätigen Vortragenden und Brancheninsider gaben Einblicke in den aktuellen Stand der Technik sowie in neueste Entwicklungen und Trends am Garagenmarkt. Die Themen reichten von Qualitätssicherung beim Neubau und der Sanierung, über professionelle Fugenlösungen und Richtlinien für den Brandschutz bis hin zu Möglichkeiten, befahrene Oberflächenschutzsysteme auf Gebrauchstauglichkeit zu prüfen und Sicherheit und Dauerhaftigkeit zu gewährleisten. Zukunftsweisend waren die Vorträge zu neuen, smarten Parksystemen sowie der Blick eines Betreibers auf bevorstehende Trends.

In den Pausen und bei der Abendveranstaltung blieb Zeit für den persönlichen Erfahrungsaustausch. Abgerundet wurde der Abend mit einer Portion Humor beim Kabarettprogramm von Gerold Rudle.

back to top