Designer-Dach von Porsche

Foto: Studio F. A. Porsche Design Director Christian Schwamkrug, Wienerberger-Österreich-Geschäftsführer Mike Bucher und Produktmanager Dach bei Wienerberger Österreich, Wolfgang Wechtitsch bei der Präsentation des neuen V11. Foto: Studio F. A. Porsche Design Director Christian Schwamkrug, Wienerberger-Österreich-Geschäftsführer Mike Bucher und Produktmanager Dach bei Wienerberger Österreich, Wolfgang Wechtitsch bei der Präsentation des neuen V11.

Für designaffine Bauherrn, Architekten und Dachdecker hat Wienerberger gemeinsam mit dem Design-Studio F. A. Porsche mit dem V11 einen neuen, eleganten Dachziegel entwickelt. Die Mehrkosten für den Hingucker belaufen sich auf zehn bis 20 Prozent bei den reinen Material- und ein bis zwei Prozent bei den Dach-Gesamtkosten. Die Idee für den Designer-Dachziegel entstand bei der Morgentoilette.

Eines Morgens beim Zähneputzen kam Wienerberger-Österreich-Geschäftsführer Mike Bucher die Idee. »Wir haben Designer-Bäder, Designer-Gläser und vieles mehr. Warum also nicht auch einen Designer-Dachziegel?« Und weil ihn die Idee nicht nur im Laufe des folgendes Tages, sondern auch in den folgenden Wochen nicht mehr losließ, wurde das Design-Studio F. A. Porsche in Zell am See kontaktiert. Die Kreativen sind nicht nur für das markante Design des Porsche 911, sondern heute vor allem für Uhren, Brillen und Unterhaltungselektronik verantwortlich. An Dachziegel hatte man bislang keinen Gedanken verschwendet. Dennoch kann sich das Ergebnis sehen lassen. In einer Entwicklungszeit von nur 14 Monaten entstand mit dem V11 ein Dachziegel von »zeitlosem Design in reduzierter Form«, ist Bucher überzeugt.

Die signifikante V-Form des V11 ist namensgebend und trägt die Handschrift von Studio F. A. Porsche Design-Director Christian Schwamkrug. Zudem steht die »11« im Produktnamen für jene Ziegelanzahl, die man benötigt, um genau einen Quadratmeter Dachfläche zu verlegen. Die technische Entwicklung übernahm ein In House-Team rund um Wolfgang Wechtitsch, Produktmanager Dach bei Wienerberger Österreich. Technisch war die Entwicklung des V11 eine Herausforderung: »Das Design mit allen Parametern wie zum Beispiel der Verschiebbarkeit in Einklang zu bringen, war kniffelig, aber wir haben die Aufgaben wunderbar gelöst«, so Bucher.

Die innovative V-Form bündelt gleich mehrere Funktionen: Einerseits ist dadurch direkt im Ziegel eine Drainage-Funktion integriert, andererseits ergibt die Facettierung ein spezielles Lichtspiel, das dem Dach ein noch nie dagewesenes Bild verleihen soll. Der V11 ist in den Farben Anthrazit-Schwarz, Basalt und dem unverkennbaren Porsche-Farbton Titanium erhältlich.

back to top