Smarte Sanierung

Foto:  Bei der Farbgestaltung der Sanierung des Gemeindebaus in der Simmeringer Lorystraße konnten die MieterInnen mitreden. Für den smarten Einkauf bekamen die BewohnerInnen jetzt eigene Smarter-Together-Trolleys von Wiener Wohnen.  Foto: Bei der Farbgestaltung der Sanierung des Gemeindebaus in der Simmeringer Lorystraße konnten die MieterInnen mitreden. Für den smarten Einkauf bekamen die BewohnerInnen jetzt eigene Smarter-Together-Trolleys von Wiener Wohnen.

4,6 Millionen Euro investiert die Stadt Wien in die Sanierung eines Gemeindebaus in der Simmeringer Lorystraße. Welche Maßnahmen gesetzt werden, darüber entscheiden auch die Mieterinnen und Mieter.

Der Simmeringer Gemeindebau am Braunhuberpark mit 95 Wohnungen wurde zwischen 1964 und 1966 errichtet und wird seit 2016 im Rahmen des EU-Projekts »Smarter Together« saniert. Die Sanierungsmaßnahmen umfassen eine Wärmedämmung, neu instandgesetzte Balkone und Kamine und eine 50 Quadratmeter große Photovoltaikanlage. Der durch die Photovoltaikanlage erzeugte Strom wird für die allgemeinen Teile der Wohnhausanlage verwendet. Neue Holz-Alu-Fenster sind genauso Teil der Sanierung wie eine neue Außenbeleuchtung, eine neue Einhausung des Müllplatzes und renovierte Balkone. Durch die thermische Fassadensanierung wird der Wärmeenergiebedarf um mehr als 80 Prozent pro Jahr gesenkt.

Im Sinne des »Smarter Together«-Konzepts konnten die Mieterinnen und Mieter bei den Sanierungsmaßnahmen mitreden. Sie haben etwa die Fassadenfarbe ausgesucht und sich für den Erhalt des Baumbestands eingesetzt.  Der »Smarter Together«-Gedanke zeigt sich auch über die Sanierung hinaus. Mit 95 »smarten« Trolleys will Wiener Wohnen zu einem klimafreundlichen und smarten Einkauf animieren.

back to top