Swietelsky erwirbt J&K Fassadenprofi

v.l.n.r.: Sabine Klauser, Günter Klauser, Marianne Janisch, Rudolf Janisch, Dipl.-Ing. Karl Weidlinger, Bmst. Rene Zinner v.l.n.r.: Sabine Klauser, Günter Klauser, Marianne Janisch, Rudolf Janisch, Dipl.-Ing. Karl Weidlinger, Bmst. Rene Zinner

Die Eigentümerfamilien Janisch und Klauser verkaufen den niederösterreichischen Fassadenspezialisten an den Linzer Baukonzern Swietelsky.

Die Zukunft der J&K Fassadenprofi GmbH aus Ober-Grafendorf mit ihren rund 40 Mitarbeitern ist langfristig abgesichert. Das Linzer Bauunternehmen Swietelsky hat sich mit den Eigentümern über die Konditionen einer vollständigen Übernahme geeinigt. Diese wurde kürzlich rechtswirksam.

Rudolf Janisch wird aus gesundheitlichen Gründen aus dem Unternehmen ausscheiden während Günter Klauser Geschäftsführer bleibt und die nötige Kontinuität sicherstellt. Zu den Übernahmemotiven von Swietelsky meint Geschäftsführer Karl Weidlinger: „Mit dem Fassadenspezialisten können wir unsere Wertschöpfungskette weiter vertiefen und entsprechende Spezialkompetenzen im Konzern
ausbauen. Selbstverständlich werden wir verstärkt auf die Leistungen eines konzerneigenen Fassadenprofis zurückgreifen und dessen Auslastung wie auch dessen Wachstumsperspektiven stärken. Das ist auch im Interesse der Mitarbeiter, deren Kompetenz und Engagement wir sehr schätzen.“  

Rudolf Janisch und Günter Klauser freuen sich über die Einigung: "Der Verbund mit Swietelsky ist eine echte Zukunftslösung. Gemeinsam tun sich neue Perspektiven für nachhaltiges und stetiges Wachstum im Sinne unserer Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter auf."

Wie von Swietelsky gewohnt, setzt der Konzern weiterhin auf eine hohe operative Eigenverantwortung seiner Filialen und Tochterunternehmen. Das gilt in gleicher Weise für die J&K
Fassadenprofi GmbH, meint Weidlinger: „Die Marke bleibt bestehen und das Unternehmen wird von Swietelsky kaufmännisch unterstützt. Für den ausscheidenden Rudolf Janisch rückt Rene Zinner nach, der zugleich auch Geschäftsführer der Swietelsky-Tochter Georg Fessl GmbH in Zwettl bleibt.“

back to top