Baumit verstärkt Frankreich-Engagement

Foto: »Frankreich zählt mit rund 30 Millionen Haushalten ganz klar zu unseren strategischen Märkten. Vor allem in Ballungsräumen wie Paris weisen viele Wohngebäude nahezu keine Wärmedämmung auf«, erklärt Robert Schmid, Geschäftsführer der Baumit Beteiligungen GmbH, das Engagement in Frankreich. Foto: »Frankreich zählt mit rund 30 Millionen Haushalten ganz klar zu unseren strategischen Märkten. Vor allem in Ballungsräumen wie Paris weisen viele Wohngebäude nahezu keine Wärmedämmung auf«, erklärt Robert Schmid, Geschäftsführer der Baumit Beteiligungen GmbH, das Engagement in Frankreich.

Der Spezialist für Wärmedämmverbundsysteme, Putze und Estriche übernimmt den Fassadenbereich der Cantillana Gruppe in Frankreich.

Anfang Mai vollzog Baumit Frankreich (BFR) in Paris das Closing über den Kauf des Fassadengeschäftes des französisch-belgischen Baustoffherstellers Cantillana. Konkret übernimmt BFR ein Trockenmörtelwerk in der Nähe von Avignon sowie vier Vertriebsstandorte in Lille, Nancy, Metz und Lyon. Gemeinsam mit den bereits bestehenden Vertriebsstandorten in der Nähe von Paris und Lyon verfügt Baumit nun über ein umfassendes Distributionsnetz sowie erstmals über einen Produktionsstandort in Frankreich. Pastöse Produkte werden nach wie vor von Baumit Österreich nach Frankreich exportiert.

Mit dieser Akquisition kann Baumit den Frankreich-Umsatz auf knapp 20 Millionen Euro steigern. Der Mitarbeiterstand umfasst nun rund 50 Personen. Die Mitarbeiter von Cantillana werden übernommen und für die weitere Expansion zusätzliche Arbeitskräfte gesucht. Durch diese Akquisition ist es Baumit in Frankreich gelungen, zu den führenden Unternehmen der Branche aufzuschließen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Am neuen Baumit -Produktionsstandort in Chateaurenard werden zahlreiche Trockenmörtelprodukte hergestellt, wobei der Schwerpunkt in Frankreich vorerst auf dem Bereich Fassade liegt und in weiterer Folge auf ein umfangreiches Produktprogramm ausgedehnt werden soll.

back to top