Gemeinsame Initiative der Signatur-Anbieter

Der Signatur-Anbieter A-Trust startete im Vorjahr eine Allianz der Signatur-Provider Europas und vermeldet nun eine "grenzüberschreitende Zusammenarbeit auf Hochtouren". Michael Butz, CEO von A-Trust ist  vom Zwischenstand der Kooperation unter den europäischen Signatur und Trust Service Providern "äußerst zufrieden". Mitte Februar wurde das Gründungspapier der „Associated European Trust Centers“ unterzeichnet. Mit einer jährlich stattfindenden Konferenz, dem „European Signature Dialog“ (ESD), erhält der europäische Schulterschluss eine feste Form und wird als dauerhafter Think-Tank etabliert.

„Nur so können wir gemeinsam erreichen, dass Richtlinien abgestimmt, faire Bedingungen vorgegeben und notwendige Schritte in der Geschichte der Europäischen Digitalen Signatur auf den Weg gebracht werden“, erklärt Butz. Bei ihrer jüngsten Sitzung im Februar bekräftigten die Fachleute ihre Bestrebungen für eine gemeinsam abgestimmte Harmonisierung, um grenzüberschreitende E-Government-Services zu ermöglichen. Derzeit werden an vielen Schnittstellen Europäische Datenschutz-Standards vorangetrieben und etabliert. Dafür steht nicht zuletzt die am 25. Mai in Kraft tretende neue europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die den sicheren Umgang mit personenbezogenen Daten in den Fokus stellt.

back to top