Aufwertung für den Höchstädtplatz

Aus der ehemaligen Zentrale der KPÖ soll ein modernes Wohnquartier inklusive Handelsflächen und Gastronomie werden. Aus der ehemaligen Zentrale der KPÖ soll ein modernes Wohnquartier inklusive Handelsflächen und Gastronomie werden.

6B47 und DIE WOHNKOMPANIE erwerben gemeinsam die Liegenschaft Höchstädtplatz 3 in Wien Brigittenau.

Der Ankauf der Immobilie erfolgte zu gleichen Teilen der Kooperationspartner im 4. Quartal 2017. Das unter Denkmalschutz stehende Bürogebäude am Höchstädtplatz, sowie der 4-geschossige Teil der Bebauung entlang der Meldemannstrasse bleiben bestehen und werden durch behutsame Sanierung einer modernen Nutzung zugeführt.
 
„Aus dem ehemaligen Globusverlagskomplex entsteht bis 2021 ein modernes, ansprechendes Wohnquartier, das ergänzt durch Handelsflächen, gewerbliches Wohnen und Gastronomie das Grätzl im aufstrebenden 20. Wiener Bezirk beleben und aufwerten wird“, freut sich Roland Pichler, Geschäftsführer von DIE WOHNKOMPANIE.
 
Es ist geplant einen Gebäudekomplex mit heterogener Nutzung zu schaffen, der sich aus einzelnen, ablesbaren Häusern städtischen Maßstabs zusammensetzt und in einem harmonischen Zusammenspiel aus Alt und Neu das städtische Gefüge sinnvoll ergänzt. Hier wird eine weitere spannende Entwicklung des 20. Wiener Gemeindebezirks umgesetzt.  
 
„Unser Ziel ist es, mit dem geplanten Bauprojekt einen lebenswerten Stadtteil mit zeitgemäßen Wohnungen mit hoher Wohnqualität, mit hochwertigen Freiflächen und einem durchdachten Mobilitätskonzept zu errichten,“ führt MMag. Peter Ulm, Vorstandsvorsitzender von 6B47 aus.
 
Die Transaktion begleitete EHL Immobilien GmbH. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Last modified onMontag, 05 Februar 2018 10:30
back to top