Redaktion_Report

Redaktion_Report

Website URL:

Aus Logistik Pur wird Helium V

Die Nachfrage kleiner und mittelständischer Unternehmen nach Betriebssystem-unabhängiger Business-Software steigt, hießt es bei dem Salzburger IT-Unternehmen Helium V. Die Firma mit Sitz in Koppl war bisher unter dem Namen Logistik Pur tätig. Mit der Umfirmierung in Helium V soll nun der hohe Bekanntheitsgrad der gleichnamigen ERP-Software besser genutzt werden können.

\"Die Marke 'Helium V' ist am Markt so präsent, dass wir uns nach reiflicher Überlegung für den Neustart unter neuem Namen entschieden haben\", erklärt Geschäftsführer Werner Hehenwarter. Sein Unternehmen entwickelt seit mehr als zehn Jahren Software zur effizienten Unternehmenssteuerung und vertreibt diese in Österreich, Deutschland und der Schweiz.

Faires Gold

Durch schlechte Ausrüstung und eklatante Sicherheitsmängel kommen bei Grubenunglücken weltweit mindestens 12.000 Kumpel pro Jahr ums Leben. Gegen die  Ausbeutung der Arbeitskräfte, aber auch gegen den massiven Raubbau an der Natur wendet sich die Fairtrade-Dachorganisation FLO. Geimeinsam mit der »Alliance für Responsible Mining« (ARM) wurde ein Standard für den Abbau von Gold erarbeitet. Bereits 2011 soll das erste fair geförderte und gehandelte Gold in England auf den Markt kommen.
Als Partner für dieses Pilotprojekt fungiert die kolumbinanische Organisation Oro Verde, die klar definierte soziale und ökologische Standards garantiert. Bei der sonst üblichen Goldgewinnung gelangen giftige Chemikalien in großen Mengen in Flüsse und ins Grundwasser, das in der Folge nicht mehr als Trinkwasser oder für die Landwirtschaft brauchbar ist. In der Fairtrade-Produktion ist der Einsatz von Quecksilber für die Goldabscheidung verboten, die Böden müssen nach Grabungen wiederhergestellt und bepflanzt werden. Mit der Zertifizierung von Gold finden sich erstmals Luxusartikel unter den Fairtrade-Produkten. Bisher gab es Mindeststandards ausschließlich für Güter des täglichen Bedarfs wie Lebensmittel und Textilien. Zertifziertes Gold wird frühestens in zwei Jahren bei österreichischen Juwelieren erhältlich sein.

Mobile Zeiterfassung für Gemeinden

In enger Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde Moosburg hat tempore mit dem Projekt »Innovative mobile Zeiterfassung für Gemeinden« den zweiten Platz beim »ebiz egovernment award« gewonnen.

Die Arbeitszeiten der Marktgemeinde Moosburg wurden sowohl für den Innen- als auch den Außendienst manuell erfasst, in Tabellen eingetragen und entsprechend weiterbearbeitet. Vor allem für den Außendienst gestaltete sich der Zeiteintrag aufwändig, da die Arbeitsstunden entsprechend den einzelnen Positionen der Kosten- und Leistungsrechnung zugeordnet werden mussten. Durch die Einführung des tempore Zeiterfassungssystems entfallen alle händischen Aufzeichnungen der Mitarbeiter und aufwändiges Buchen in der Finanzabteilung. Die Zeiten werden minutengenau abgerechnet. Die Kosten für die einzelnen Kostenstellen sind sofort ersichtlich.
Durch diese Art der Datenerfassung und Datenverarbeitung werden unternehmensrelevante Informationen zur Steuerung des Unternehmens geliefert und zudem wertvolle Arbeitszeiten der Mitarbeiter gespart. Das System ist aufgrund der Vorleistung der Marktgemeinde Moosburg auf alle Gemeinden übertragbar.

Höchstgelegener Sender

Die Welt rückt wieder ein wenig zusammen: Die nepalische Mobilfunktochter des skandinavischen Telekommunikationskonzerns TeliaSonera hat 3G-Services in der Region um den Mount Everest gelauncht. Damit können nun im Basislager auf 5.200 Metern Seehöhe Bergsteiger und Einheimische auch ohne teures Satellitentelefon nach Hause telefonieren und im Web zu surfen.
Subscribe to this RSS feed