Goldene CIMSEC Kammkelle

Ein Kärntner ist Österreichs bester Hafner- und Fliesenlegerlehrling. Das ist das Ergebnis des Finales um die »Goldene CIMSEC Kammkelle«.

Sieger Stefan Jobst aus Flattach in Kärnten arbeitet für das Unternehmen Oberwinkler in Lendorf. Er beeindruckte die Fachjury mit der technisch exakten, kreativen Ausführung seiner Arbeit. Auf Platz 2 wurde Sebastian Strumegger aus Thalgau in Salzburg gereiht. Er absolviert seine Lehre im örtlichen Betrieb Greisberger Kachelöfen. Platz 3 ging an den Burgenländer Thomas Ebner aus Sieggraben (Fliesen Haider Mattersburg). Der Wettbewerb für den Handwerkernachwuchs, der bereits zum 21. Mal ausgetragen wurde und an dessen Vorausscheidungen insgesamt 277 Hafner- und Fliesenlegerlehrlinge im dritten Lehrjahr aus ganz Österreich teilgenommen hatten, stand unter der Schirmherrschaft der Bundesinnung, der Landesinnung Wien und der Henkel-Marke CIMSEC. Unterstützt wurde der Wettbewerb außerdem von den Firmen Quester (Fliesen), Villeroy & Boch (Sanitär) und Kaufmann (Werkzeuge).

 


Die Lehrlinge im dritten Lehrjahr mussten zunächst vor einer Fachjury eine theoretische Prüfung ablegen. Einen Tag später war es Aufgabe der jungen Handwerker, eine kreative praktische Arbeit abzuliefern – heuer live vor den Besuchern des Wiener Einkaufszentrums Lugner City. Geboten wurden hier neben zahlreichen Publikumsgewinnspielen Infostände rund ums Fliesenlegen sowie ein Promi-Fliesen zugunsten der Henkel-Smile-Charity-Aktion, bei der sich natürlich Hausherr Ing. Richard Lugner oder der Zauberer Toni Rei gerne mächtig ins Zeug legten.


Mag. Gerald Peter, Country Manager Adhesive Technologies (Klebstoff-Technologien) Österreich: »Wir wollen mit diesem Wettbewerb jungen Handwerkern die Möglichkeit geben, selbst zu erfahren, dass sie auf ihren Beruf stolz sein können und dass sich erstklassige, kreative Leistung immer auszahlt.« Derzeit gibt es rund 1.000 Hafner- und Fliesenlegerlehrlinge in ganz Österreich, die in über 500 Lehrbetrieben ausgebildet werden. CIMSEC zählt zu den renommiertesten Marken für Produkte rund ums Fliesenlegen. Das Werk in Ebensee wird derzeit mit einer Investition von 700.000 Euro aufgerüstet.«

back to top