Lehrlingstag

Am 5. September überreichten Sozialminister Rudolf Hundstorfer, der Wiener Gemeinderat Franz Ekkamp und Wiener-Stadtwerke-Vorstandsdirektorin Gabriele Domschitz im Straßenbahnmuseum der Wiener Linien 131 neuen Lehrlingen ihren Lehrvertrag bei den Wiener Stadtwerken. Ein Highlight des Lehrlingstages war die traditionelle Gautschfeier zweier Lehrlinge der Druckerei Lischkar. Gautschen ist ein jahrhundertealter Brauch der Buchdrucker, bei dem die ausgelernten Jünger Gutenbergs von den in ihrer Lehrzeit begangenen Sünden und Vergehen reingewaschen werden. Hierfür wurden ein ausgelernter Buchdruckerlehrling sowie ein Gehilfe in ein Becken mit Wasser geworfen.

Info: www.wienerstadtwerke.at

Read more...

Spendenfluten

Für Gesprächsstoff sorgen der 31-jährige Sicherheitsingenieur Thomas Koitz von der Stadtwerke Klagenfurt Gruppe und seine Trainingspartnerin Susanne Germadnik, 52, Angestellte aus Klagenfurt. Das Duo hatte am 7. Juli den Wörthersee der Länge nach durchschwommen. Der Start erfolgte im Gemeindebad Velden. Nach über 17 Kilometern sowie 6 Stunden und 28 Minuten erreichten Koitz und Germadnik den Bootsverleih beim Klagenfurter Strandbad. Der Spendenerlös wird der Kärntner Kinderkrebshilfe zur Verfügung gestellt. Die Spendenaktion läuft noch bis Jahresende.

Info: www.stw.at

Read more...

Neue Zertifizierungen

Als erste Unternehmen der österreichischen Bau- und Immobilienbranche wurden EHL Immobilientreuhand, die Vorarlberger Rhomberg-Gruppe und die CA Immo AG mit dem Zertifikat »ethically certified« der ÖGNI ausgezeichnet. Damit hat die Bau- und Immobilienbranche als erste Branche in Österreich ein System mit scharfen Kriterien geschaffen, um Compliance-Standards zu objektivieren und als ethische Theorien lebbar zu machen.  

Neben den drei Unternehmen hat die ÖGNI auch wieder einige nationale und internationale Projekte zertifiziert. Vorzertifikate in Gold gab es für das neue Raiffeisen Multifunktionszentrum in Graz-Raaba, das Spar-Logistikzentrum in Ebergassing sowie das von Raiffeisen evolution entwickelte Shopping- und Entertainment-Center Promenada in Bukarest. Der benachbarte Sky Tower, ebenfalls Teil der Quartiersentwicklung Floreasca City Center von Raiffeisen evolution, darf sich ab sofort mit einem Vorzertifikat in Silber schmücken. Ein Zertifikat in Gold erhält außerdem der neue Spar-Markt Ziegeleistraße in Linz, eine BlueCARD gab es für das bereits 2006 errichtete Tech 21.

Read more...

Bereit für Nano-SIM

Der Mobilfunker A1 bietet mit der Verfügbarkeit passender Endgeräte seinen Kunden neue Nano-SIM-Karten an. A1 hat diese sogenannte vierte Generation des »Subscriber Identity Module (SIM)« bereits auf Lager. Anfang Juni 2012 wurde das neue SIM-Karten-Format vom Europäischen Institut für Telekommunikationsnormen (ETSI) als Standard präsentiert. Durch die geringeren Abmessungen und die dünnere Bauweise von 12,3 mal 8,8 mal 0,67 mm ermöglicht die neue SIM-Generation den Bau von schlankeren und kompakteren Smartphones. Der Tausch eines vorhandenen SIM oder Micro-SIM auf ein Nano-SIM kann für A1-Kunden direkt im Shop erfolgen. Bestellungen sind auch online und telefonisch möglich.
 Die neue Nano-Variante ist um gut 40 % kleiner als ein Micro-SIM.

Read more...

Innovation in den USA

Der Kommunikationsnetzspezialist Frequentis hat ein Großprojekt der Polizeibehörde des US-Bundesstaates Maryland gewonnen. Die amerikanische Tochter des österreichischen Technologieunternehmens ist mit Projekten bei der US-Flugsicherung FAA und der Weltraumbehörde NASA schon seit längerem erfolgreich. Nun gelang auch der Durchbruch bei »Public Safety«, heißt es aus der Zentrale in Wien. Für das Maryland Department of State Police werden in dem 7,1-Millionen-Dollar-Auftrag 22 Polizeidienststellen mit der Lösung »Protect NG9-1-1 Call Taking« auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Ein Schwerpunkt dieses Next-Generation-Projekts ist die Interoperabilität mit Systemen in anderen Sicherheitsbereichen. »Dieser Erfolg im heiß umkämpften und technologisch anspruchsvollen Public-Safety-Markt unterstreicht unsere Rolle als Innovationsführer«, betont Frequentis-CEO Hannes Bardach.

Read more...

Mühlviertler Familienunternehmen wächst

Das oberösterreichische Familienunternehmen WimbergerHaus hat die insolvente K.N.O.P.F. Bau GmbH in Traismauer übernommen und verfügt damit erstmals in der Unternehmensgeschichte über einen eigenen Standort in Niederösterreich. Der oberösterreichische Generalunternehmer war bereits seit längerem auf der Suche nach einem geeigneten Standort in Niederösterreich. »In der K.N.O.P.F. Bau GmbH haben wir nicht nur einen Firmenstandort in bester Lage gefunden, sondern auch ein kompetentes und motiviertes Mitarbeiter-Team gewonnen. Ich bin davon überzeugt, dass wir zukünftig gemeinsam viele tolle Projekte in Niederösterreich realisieren können«, freut sich Firmengründer Franz Wimberger. Die Leitung des Standortes Traismauer wird Geschäftsführer Christian Wimberger übernehmen.

Als Generalunternehmer koordiniert WimbergerHaus vom Maurer über den Dachdecker bis hin zum Maler und Elektriker alle anfallenden Arbeiten auf den Baustellen. Im Geschäftsjahr 2011/12 konnte WimbergerHaus entgegen dem Trend ein Umsatzplus von 16 % erwirtschaften.

Read more...

Aktuelle Tarife

Ziel des im Juli gestarteten Portals Tarife.at ist der objektive Tarifvergleich für Konsumenten. In den Bereichen Breitbandinternet und TV sowie Handy und mobiles Internet stellt Tarife.at zahlreiche Vergleichsmöglichkeiten zur Verfügung, die einen schnellen Überblick über die aktuellen Preise und Konditionen liefern. Für Verbraucher ist die Nutzung der Vergleichsmöglichkeiten kostenlos. Ein Ratgeber warnt vor möglichen Stolpersteinen.

Read more...
Subscribe to this RSS feed