Best of Digitalisierung

Foto: Digitalisierte Baumaschinen bei A1 Foto: Digitalisierte Baumaschinen bei A1 Foto: Porr

Der Bau & Immobilien Report hat führende IT-Unternehmen und Entwickler gefragt, welche Lösungen sie für die Bau- und Immobilienwirtschaft im Angebot haben.

A1: Digitale Baumaschinen

Das Internet der Dinge (IoT) gewinnt auch in der Baubranche laufend an Bedeutung. Mit Lösungen wie dem A1 Flottenmanagement und Asset-Tracking System können Prozesse und Arbeitsabläufe auf der Baustelle transparenter, besser plan- und optimierbar gemacht werden. Damit haben Bauunternehmen ganz neue Möglichkeiten, sowohl den Auslastungsgrad als auch Wartungszustände der Baumaschinenwerden früh zu erkennen und ungeplante Standzeiten zu reduzieren. Auch Missbrauch und Diebstahl vom Maschinen werden in Echtzeit erkannt, aufgeklärt oder gar verhindert. Das IoT Telematik-Informationssystem funktioniert als Zusammenspiel aus robuster Hardware mit integrierten Sensoren und GPS-Empfängern und einer Backend-Software-Applikation.

Die Hardware liefert laufend Statusinformationen, die über das A1 Mobilfunknetz an das Telematik Informationssystem übertragen werden. Die Software wird im A1 Rechenzentrum samt aller notwendigen Schnittstellen zu Drittsystemen installiert, laufend gehostet und gewartet. Bauunternehmen wie die Porr, die bereits mit dem System arbeitet, profitieren sowohl von der Reduktion der Wartungskosten und Optimierung der Wartungsprozesse, vom Diebstahlschutz und der Ortung ihrer Maschinen in Echtzeit sowie von einem individuellen und benutzerfreundlichen Backend.


Capmo: Digitalisierte Baustelle

80 Prozent aller Bauprojekte in Deutschland werden teurer als geplant, 60 Prozent zu spät oder mit erheblichen Mängeln fertig. Gründe dafür sind die unklare Aufgabenverteilung sowie die mangelhafte Baudokumentation. Capmo löst dieses Problem und vereinfacht das Projektmanagement auf der Baustelle und im Büro durch eine intuitiv bedienbare Software. Die Vorteile: Baupläne digital auf der Baustelle für jeden Beteiligten zugänglich zu machen, die Kommunikation zwischen der Bauleitung und Gewerken so zu verbessern, dass die E-Mail-Flut reduziert wird sowie eine beweis- und rechtssichere Baudokumentation zu erstellen.

Konkret ermöglicht die Software, den Bauplan als PDF am PC hochzuladen und automatisch auf allen angemeldeten Geräten zur Verfügung zu stellen, auch im Offline-Modus. Auf der Baustelle werden Fotos direkt in der App aufgenommen und an der zugehörigen Stelle im Bauplan verortet. Mit der Aufnahme-Funktion können Bemerkungen direkt vor Ort in das Smartphone oder Tablet diktiert werden und sind anschließend automatisch als Text abgespeichert. Mit nur einem Klick exportiert Capmo den gesamten Baubericht inklusive Foto und Beschreibung – ein Vorgang, der ohne die Software viel Zeit in Anspruch nimmt.


Digido: Die digitale Transportwelt

 

Zwischen Verkäufer, Lieferanten und Kunden werden immer noch Unmengen an Papier ausgetauscht. Und das, obwohl viele Unternehmen ihre Lieferscheine bereits elektronisch produzieren, sie dann aber ausdrucken oder per Fax verschicken. Dies stellt nicht nur einen enormen Aufwand, sondern auch eine große Fehlerquelle dar. Deshalb hat die Altstoff Recycling Austria ARA mit DiGiDo eine digitale Plattform zum schnellen, effizienten und geschützten Austausch von Transportdaten entwickelt. Es handelt sich dabei um einen intelligenten »elektronischen Briefträger«, der Daten vom Übergeber digital erhält und diese in Echtzeit an den Transporteur und den Empfänger der Waren digital weiterleitet.

Die vom Übergeber, Transporteur oder Übernehmer eingegebenen Lieferscheindaten werden dabei an alle am Transportprozess Beteiligten automatisch übermittelt. Damit haben etwa Entsorger oder Baufirmen ihre Lieferscheindaten bereits in ihrem ERP-System, während der Lkw noch unterwegs ist. Damit verspricht DiGiDo  signifikante Produktivitätssteigerungen durch den Wegfall von Mehrfacherfassungen und Korrekturen von ein und denselben Transportdaten sowie eine große Zeit- und Kostenersparnis. Den Nutzern steht damit auch eine zuverlässige Datenbasis für Materialwirtschaft, Rechnungskontrolle und Finanzwesen zur Verfügung.


Microsoft: Prozessoptimierung durch Live-Analyse

Microsoft bietet für Unternehmen ein intelligentes Analyse- und Auswertungssystem, mit dem Daten einerseits als zentrale Quelle in der Cloud vorgehalten und können andererseits von unterschiedlich verteilten Endgeräten in grafisch anschaulich aufbereiteter Weise abgerufen werden. Die Lösung unterstützt Unternehmen wie etwa ELK Fertighaus dabei, Analyse-Erkenntnisse in Maßnahmen umzuwandeln und anschließend in weiterführenden Systemen konkret umzusetzen. Alle prozessrelevanten Daten des kompletten Ablaufes, von Vertriebsaktivitäten bis hin zur Hausmontage, werden mittels der Lösung von Microsoft live analysiert. Mit Geodaten wird zudem auch durch Visualisierungen die Disposition von internen und externen Teams unterstützt.

Nach einer Implementationszeit von sechs Monaten ist es bei ELK Fertighaus nun Standard, Meetings auf Basis von Live-Daten abzuhalten, um sofortige Aktionen bei noch laufenden Prozessen zu beschließen. Reaktionszeiten werden über die gesamte Wertschöpfungskette hin zum Kunden verkürzt und das Team hat nun einen besseren Fokus auf seine Kernaufgaben. Mit Erfolg, denn im ersten Monat der Einführung hatten sich die durchschnittlichen Mängelpunkte bei der Abnahme der Häuser bereits halbiert.


Oracle: Wegbereiter für BIM

 

Building Information Modeling gehört die Zukunft. Allerdings wird der flächendeckende Einsatz derzeit noch durch mangelnde Zusammenarbeit, die Abhängigkeit von mehreren Anwendungen und fehlende Integrationen eingeschränkt. Deshalb hat Oracle die Cloud-Lösung Aconex Model Coordination entwickelt, die es Bauplanern und Projektmanagern ermöglicht, gemeinsam BIM-Modelle über das gesamte Projektteam in einem echten Common Data Environment (CDE) zu verwalten. Auf diese Weise können Unternehmen das Fehlerrisiko reduzieren und ihren Projekterfolg beschleunigen, indem sie sicherstellen, dass jedes Teammitglied Zugriff auf genaue und aktuelle Modelle hat.

Mit Oracle Aconex Model Coordination können Unternehmen zugunsten einer projektweiten BIM-Beteiligung auf verschiedene Punktlösungen verzichten. So wird die Produktivität mit schnelleren Prozessen und Zyklen gesteigert, eine einzige »Quelle der Wahrheit« für Projektinformationen ermöglicht und ein vollständig vernetzter Datensatz bei der Übergabe geliefert. Die Model-Coordination-Lösung erweitert die CDE-Funktionen von Oracle Aconex und nutzt einen cloudbasierten Full Model Server, um ein effizientes, sicheres und umfassendes Modellmanagement in allen Phasen des Projektlebenszyklus zu ermöglichen. Das Oracle Aconex CDE, das auf den Definitionen von ISO 19650 und DIN SPEC 91391 basiert, bietet Neutralität, Sicherheit und Dateninteroperabilität.


PlanRadar: Digitale Baudokumentation und Mängelmanagement

Die Dokumentation von Baumängeln erfolgt in den meisten Fällen auch heute noch analog – also über Notizen, Fotos, Sprachmemos und Markierungen auf Plänen. Diese müssen nachgelagert in Excel-Listen und Datenablagen übertragen und per Email oder Telefon weiterkommuniziert werden. Das kostet viel Zeit, Geld und birgt auch viele Fehlerquellen. PlanRadar löst dieses Problem mit einer webbasierten Software-as-a-Service-Applikation für Baudokumentation, Mängel- und Aufgabenmanagement in Bau- und Immobilienprojekten. Unternehmen aus mittlerweile 43 Ländern nutzen die innovative Lösung zur digitalen Erfassung, Dokumentation, Kommunikation und Nachverfolgung von Baumängeln und Aufgaben. PlanRadar funktioniert als App auf allen mobilen Endgeräten, egal ob Tablet oder Smartphone.

In der Praxis ergeben sich zahlreiche Vorteile: Die Kommunikation mit Projektbeteiligten ist einfach und transparent. Alle relevanten Informationen stehen auf einen Klick zur Verfügung. Offene Baumängel sowie Aufgaben lassen sich in Echtzeit nachverfolgen. Die Software wird durch regelmäßige Updates fortlaufend erweitert. Pro Woche werden weltweit bereits mehr als 10.000 Projekte abgewickelt. Die so erzielten Einsparungen sprechen für sich: Kunden verzeichnen eine Reduktion der Prozesskosten um bis zu 70 Prozent. Darüber hinaus ersparen sich Nutzer von PlanRadar im Schnitt sieben Arbeitsstunden pro Woche.


Magenta Telekom: Fahrzeuge und Maschinen im Auge behalten

Für die Bauwirtschaft bietet MagentaTelekom, ehemals T-Mobile, auf Basis des Internets der Dinge (IoT) eine digitale Lösung um den genauen Standort von Fahrzeugen und Baumaschinen zu ermitteln. Die IoT-Plattform liefert T-Matix, Magenta kümmert sich um die Konnektivität zwischen Maschine und Plattform über Mobilfunk. Neben der Echtzeitortung liefert die Lösung auch einen Überblick über alle Fahrten und Routen sowie über Einsatz- und Wartezeiten. Mit den Auslastungsberichten können die Kapazitätsbelastung und Leerlaufzeiten der Maschinen sofort erkannt und frühzeitig reagiert werden.

Mithilfe der IoT-Plattform können auch Ausfälle frühzeitig erkannt und Optimierungspotenziale sichtbar werden. Frühzeitige Wartungseinsätze reduzieren zeit- und kostenintensive Schäden, Wartungen und Stillstände von Maschinen und Anlagen.
Außerdem können für jedes Fahrzeug individuelle Geozonen, also bestimmte Einsatzbereiche, festgelegt werden. Beim Verlassen von definierten Bereichen werden im Portal sowie auf der App Benachrichtigungen ausgelöst.


Ishap: Digitaler Bauakt

Mit der Bauakt-Digitalisierung stoppt die Ishap Gebäudedokumentations GmbH die Papierflut und sorgt für eine sichere Aufbewahrung aller Dokumente. Das »geheimnisvolle Verschwinden« von Plänen und Bewilligungen soll damit endgültig der Vergangenheit angehören. Mit dem digitalen Bauakt können ganze Gebäude mit allen relevanten Daten und Bewilligungen in der Cloud abgebildet, sicher erfasst und dokumentiert werden. Der digitale Bauakt kann schnell und unkompliziert über Tablet, Handy oder am PC eingesehen und die gewünschten Unterlagen oder Pläne digital angefordert, weitergeleitet oder bearbeitet werden.

Wenn einmal eine Digitalisierung durchgeführt wurde, können diese Daten und Pläne des Bauaktes auch jederzeit für Änderungen, Ausbauten oder auch für Wartungsarbeiten bei den unterschiedlichsten Anlagen in einem Wohnhaus (Lift, Heizung, Elektro,…) herangezogen werden. Das bedeutet mehr Sicherheit und weniger Aufwand für Eigentümer und oder Hausverwaltungen. Eine Bauakt-Digitalisierung kann jeder Immobilienbesitzer in Auftrag geben. Der Service ist gänzlich unabhängig von der Ishap-Software und die Daten sind für alle Systeme kompatibel.


Avanade: App für die Baustellen-Begehung

 

Das Baustellen-Begehungsprotokoll von Avanade unterstützt Bauleiter und Bau-Inspektoren bei der Protokollierung ihrer Baustellen mittels App auf dem Smartphone, Tablet oder auch am PC. Die Protokolle können sowohl online als auch offline bearbeitet werden. Der Offline-Modus ist notwendig, da sich Baustellen mitunter in Umgebungen mit wenig technischer Infrastruktur befinden. Kann wieder eine Verbindung hergestellt werden, wird das bearbeitete Protokoll an die Zentrale verschickt. Die App verfügt über eine Baustellen-Übersicht und zeigt alle bisherigen Begehungen. Es können sowohl Datum, Teilnehmer und Begehungsgründe erfasst als auch Mängel identifiziert und dokumentiert werden. Diese können mittels Klassifizierung bewertet werden. Bei der Dokumentierung können Bilder und Notizen hinzugefügt werden. Aus den erfassten Mängeln werden entsprechend die Verantwortlichen und die To-Dos abgeleitet.


docu tools: Umfassende Kommunikationsplattform

Docu tools ist eine cloudbasierte Software für Baudokumentation, Mängelmanagement und Aufgabenkoordination. docu tools versteht sich nicht nur als Tool für das Mängelmanagement in jeder Bauphase, sondern als Kommunikationsplattform für alle Projektbeteiligten über den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie.

Die neue Smartphone App ist das ideale, digitale Baustellenwerkzeug für jeden Gewerke-Teilnehmer. Sie bietet einfaches und intuitives Arbeiten auf den kleineren Bildschirmen. In wenigen Sekunden wird mittels »Finger Touch« am digitalen Plan ein neuer Pin erstellt und neue Aufgaben koordiniert oder neue Mängel mit Foto, Notiz oder Audio-File dokumentiert. Offline wird immer dann gearbeitet, wenn keine Online-Verbindung verfügbar ist – die Synchronisation findet zu einem späteren Zeitpunkt statt.


Navax: ERP Lösungfür den Bau

Navax hat eine speziell auf die Branche zugeschnittene ERP-Lösung entwickelt, die hilft, Prozesse einfach zu halten. Dabei werden alle Prozesse in einer Plattform, mit einer Oberfläche und einer Datenbank abgebildet. Von Kalkulation und Einkauf über Lager und Produktion bis zu Service oder Finanzbuchhaltung – alles wird zentral abgedeckt. In der ERP-Lösung werden alle bauwirtschaftlichen und betriebswirtschaftlichen Prozesse in einer einzigen Datenbank gebündelt. Zudem werden Datendubletten und fehlerhafte Eingaben vermieden und das Tagesgeschäft und die Projekte zentral organisiert. Alles, was auf der Baustelle passiert, wird automatisch im Lager oder in der Buchhaltung abgebildet – die Abläufe werden transparent und sicher.


Wipro: Intelligentes Informationsmanagement

 

Das manuelle Extrahieren von relevanten technischen Daten aus Konstruktionszeichnungen, Bildern, Produktkatalogen, Verträgen, etc. ist mühsam, zeitaufwendig und teuer. Abhilfe schafft die Engineering Information Management (EIM) Lösung auf Basis von Holmes, Wipros Plattform für Artificial Intelligence und Automatisierung. Mit Cognitive Learning, Optischer Zeichenerkennung (OCR) und Natural Language Processing werden die relevanten Informationen aus unstrukturierten Daten wie komplexen Zeichnungen, Texten und Bildern automatisiert extrahiert, klassifiziert und können direkt in bestehende Systeme übernommen werden. Durch die Identifizierung von Dokumentbeziehungen und Versionskontrolle wird zudem die Datenqualität verbessert.

 

Last modified onDonnerstag, 27 Juni 2019 15:45
back to top