Arbeitsmarkt: Bereitschaft zur Mobilität sinkt

Foto: Im Ausland zu arbeiten, ist für 42 % der ÖsterreicherInnen keine Option. Foto: Im Ausland zu arbeiten, ist für 42 % der ÖsterreicherInnen keine Option. Foto: Thinkstock

Österreichische Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bleiben lieber im eigenen Land.

Für 42 % kommt ein Job im Ausland nicht infrage; 22 % wären zumindest bereit, in eine andere österreichische Stadt zu ziehen, wie eine europaweite Umfrage der Jobsuchmaschine Jobswype unter 3.400 Teilnehmern ergab. Die Ergebnisse spiegeln deutlich die gegenwärtige Wirtschaftslage wider. Während auch in Osteuropa die Anzahl der Auswanderungswilligen merklich sinkt, wirft in Großbritannien der Brexit seinen Schatten voraus.

62 % der Briten, doppelt so viele wie 2016, würden ihre Heimat für einen Job verlassen. »Wenig überraschend, besteht in den deutschsprachigen Ländern mit niedrigen Arbeitslosenzahlen und bester Wirtschaftsleistung die geringste Bereitschaft, für einen Job ins Ausland zu ziehen. Das lässt sich dadurch erklären, dass die Jobsuchenden hier auch im eigenen Land fündig werden«, sagt Christian Erhart, Geschäftsführer der Jobsuchmaschine Jobswype.

back to top