Englisch hardcore

Foto: Zwischen Business und Social English kommt auch der Spaß nicht zu kurz. Foto: Zwischen Business und Social English kommt auch der Spaß nicht zu kurz.

5 Tage, 15 Native Speaker, 70 Stunden Sprachkurs – nach diesem Intensivprogramm träumen die TeilnehmerInnen sogar in Englisch.

Verhandlungssicheres Englisch wird in der heutigen Geschäftswelt vorausgesetzt. Führungskräften fehlt aber oft die Zeit, ihre Sprachkenntnisse in einem wöchentlichen Kurs oder bei einer Sprachreise ins Ausland aufzupolieren. Eine Alternative bieten die Sprachprofis von bec2 von 1. bis 6. Oktober in den Salzburger Bergen. Mit dem erfolgreichen Intensivprogramm Executive English Village (eev) tauchen die TeilnehmerInnen, begleitet von 15 Native Speakern aus aller Welt, fünf Tage rund um die Uhr in die englische Sprache ein.

»Wir arbeiten mit dem Prinzip der Immersion: Ich höre, spreche und denke nur in Englisch. Für Menschen, die im Business täglich Englischkenntnisse benötigen, wenig Zeit haben und eine gewisse Sprachbasis haben, ist dies die optimale Art, die Sprache kompakt zu verbessern«, erklären die Organisatoren Larry Reid und Janet Sneddon. »Im besten Fall träumen unsere Teilnehmer in Englisch.« Zusätzlich werden zwei Leadership-Workshops zum Thema »Intercultural Competence in English« und »Managing Chaos via Project Management« angeboten.

Aufgrund ihrer Erfahrungen in der internationalen Geschäftswelt treten die Native Speaker als Sparringspartner und weniger als Lehrer auf. Unterschiedlich in Akzent, Alter und Beruf entsteht eine professionelle, interessante Trainergruppe. Neben den Business-English-Einzelgesprächen gibt es Gruppenaktivitäten, Diskussionsrunden und Workshops. Gewohnt und gelernt wird im Hotel »mama thresl« in Leogang. Im Rahmen der Mahlzeiten wird Social English praktiziert, bei den Group Activities kommt auch der Spaßfaktor nicht zu kurz.

www.bec2.at/eev

back to top