Premiere für "Fette Fische Bazar"

Die Jury bereitet die Award-Show vor: Michael Zettel, Accenture, Oliver Csnedes, Pioneers, Julian Felke, Amazon, Ursula Boehle, Fette Fische Bazar. Die Jury bereitet die Award-Show vor: Michael Zettel, Accenture, Oliver Csnedes, Pioneers, Julian Felke, Amazon, Ursula Boehle, Fette Fische Bazar. Foto: Fette Fische Bazar

Anfang April hat die Erstausgabe des Innovation-2-Consumer-Markts „Fette Fische Bazar“ im Wiener Semperdepot stattgefunden.

Knapp 1.000 Personen kamen trotz der Verlockung des ersten strahlenden Sonnenwochenendes in die Lehargasse, um die neuesten Innovationen von mehr als 30 Ausstellern unterschiedlichster Branchen zu entdecken. „Ich bin mit meiner Innovationsbegeisterung nicht allein“, resümiert die Fette Fische Bazar-Initiatorin Ursula Boehle. „Es war am Wochenende aufregend zu erleben, wie innovationsinteressiert die Besucher sind und welche spannenden und überraschenden Geschichten hinter den neuen Produkten unserer Aussteller stehen.“

Am Abend des 1. April wurden bei einer Award-Show Preise von einer hochkarätigen Jury an Innovatoren in drei Kategorien vergeben. Die Jurymitglieder waren: Michael Zettel, Country Managing Director von Accenture Österreich, Julian Felke, Amazon Launchpad, Oliver Csendes, CEO Pioneers, Innovations-Expertin Gertraud Leimüller, David Kotrba, Futurezone und Ursula Boehle.

Den InnoWE-Award für die Innovation mit der größten gesellschaftlichen Relevanz hat die Smart-Parking-App Payuca gewonnen, der InnoWoman Award ging an die Innovatorin von Helga, dem Algen-Frischgetränk, und der Hauptpreis, der Innovation-Award, wurde rudy games für ihre Hybrid-Brettspiele überreicht. Am 2. April folgte dann der Publikums-Award: Jeder Besucher hatte die Möglichkeit für seinen persönlichen Lieblings-Aussteller zu voten. Der Publikumsliebling war Payuca.

Letzte Änderung amMontag, 10 April 2017 10:03
Nach oben

Videos