Menu
A+ A A-

Social-Media-Auftritte der EVU ­– der Branchenreport

Social-Media-Ranking im Energie Report: Bei der Zahl der Facebook-Fans liegt die EVN deutlich voran, gefolgt von den Social-Media-Communities der Kärntner, Salzburger und Wiener – Verbund und Wien Energie. Social-Media-Ranking im Energie Report: Bei der Zahl der Facebook-Fans liegt die EVN deutlich voran, gefolgt von den Social-Media-Communities der Kärntner, Salzburger und Wiener – Verbund und Wien Energie. Foto: Report

Die Web-Agentur BuzzValue bietet einen monatlichen Branchenbericht für über 50 Branchen mit Kennzahlen zur Social-Media-Performance von Unternehmen, Marken und deren Wettbewerber. Für den »Energie Report« hat BuzzValue die Aktivitäten von Energieversorgungsunternehmen in Österreich untersucht.

Die gezielte Kommunikation in den sozialen Medien ist aus dem Marketing-Mix der meisten Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Mit einem »Social Brand Monitor« möchte der Wiener Web- und Social-Media-Experte BuzzValue neue Maßstäbe in der Social-Media-Analyse setzen. Die monatlichen Berichte bieten nicht nur PR- und Kommunikationsexperten detaillierte Kennzahlen und Analysen. Auch dem Management wird ein kompakter Überblick über die eigene Performance in den sozialen Medien im Vergleich mit den wichtigsten Wettbewerbern geboten.

Für den »Energie Report« hat BuzzValue die Auftritte von Unternehmen aus der Energiewirtschaft unter die Lupe genommen. »Mit unserem neuen Produkt wollen wir erstmals einen Branchenstandard in der Analyse und Bewertung der Social-Media-Aktivitäten heimischer Energieversorger etablieren«, erläutert Markus Zimmer, Geschäftsführer von BuzzValue.

Interaktion, Potenzial und Aktivität
»Aktuell schafft es die Kelag am besten mit ihren Fans zu interagieren, knapp 15.000 Kommentare, Likes und Shares im ersten Quartal 2017 alleine auf Facebook sprechen hier eine deutliche Sprache«, erläutert Zimmer. »Die Zahlen aus dem ersten Quartal zeigen, dass EVN zwar über die größte Facebook-Fangemeinde verfügt, dieses Potenzial aber nicht voll ausschöpft, ingesamt gibt es nur wenig User-Interaktion.« Mit 117 eigenen Facebook-Postings im ersten Quartal 2017 war übrigens das Unternehmen oekostrom am aktivsten in der Kommunikation mit Usern und Fans.

Hier geht es zu den Detailzahlen des Branchenreports, Seiten 30 und 31 im Energie Report (E-Paper).

Nach oben

Videos