Menu
A+ A A-

Energiemanagement bei A1

A1 setzt auf Energieeffizienz und die Nutzung und Eigenproduktion von erneuerbaren Energiequellen. A1 setzt auf Energieeffizienz und die Nutzung und Eigenproduktion von erneuerbaren Energiequellen. Foto: A1

Um ein neues Energiemanagement-System zu implementieren, wählte A1 einen globalen Spezialisten für Energiemanagement und Automatisierung: Schneider Electric.

Die Innovationskraft eines gemeinsamen Projekts von A1 und Schneider Electric zu Verbesserung der Energieeffizienz bei A1 ist die Einbindung vorhandener Ressourcen und die Nutzung eines schnittstellenübergreifenden Open Interface. Die Lösung integriert herstellerneutral Hard- und Software und ist jederzeit erweiterbar und skalierbar. In einer ersten Phase der Installation wurden 450 bisherige Zähler ins neue System migriert und 150 Zähler unterschiedlicher Hersteller eingebunden. Die bisherige Software-Plattform wurde durch ein neues, zentrales, userfreundliches und browser-basiertes Interface ersetzt, das Inputs aus den Zählern optisch aufbereitet und eine Vielzahl von Auswertungsmöglichkeiten bietet.

Im Betrieb von Rechenzentren für B2B-Kunden ist A1 nun in der Lage, detaillierte Energieverbrauchsanalysen auf Knopfdruck zur Verfügung zu stellen. Durch den Einsatz des neuen Smart-Grid-Systems der elektronischen, netzbasierten Zählerablesung werden Einsparungen erzielt, welche die Projektkosten in kürzester Zeit amortisieren können. Weiters angedacht ist eine Einbindung der Gleichrichter- und USV-Anlagen.

Nach oben

Videos