Diskussion zur Branche

Ende September versammelten sich über 100 Energieexperten im Kongresszentrum im Schlosspark Mauerbach bei Wien. Die IIR veranstaltete unter einem Dach zwei Fachkonferenzen: GAS 2013 und IKT-Lösungen für eine smarte Energiewirtschaft.

Read more...

25 Jahre Standort Österreich

 „25 Jahre Inspiring Innovations“, lautete das Motto der Feier von Phoenix Contact, anlässlich des 25. Geburtstages der Firma in Österreich. Geladen hatte Geschäftsführer Thomas Lutzky, und seinem Ruf folgten zahlreiche Kunden und Partner. Gefeiert wurde am 30. September stilecht im futuristischen Ambiente des Linzer Ars Electronica Center, im Rahmen der Messe Smart Automation Austria, bei der auch Phoenix Contact Österreich präsent war.

Phoenix Contact Österreich zählt zur Topliga heimischer Hightech-Unternehmen und hat sich in 25 Jahren zum bedeutenden Branchenfaktor und Arbeitgeber entwickelt. 62 Mitarbeiter sind im Bereich Engineering, Logistik und Vertrieb im Einsatz. Das Unternehmen ist eigenständige Tochter der deutschen Phoenix Contact Gruppe, weltweit einer der Markt- und Innovationsführer für Komponenten und Lösungen im Bereich der Elektrotechnik, Elektronik und Automation.

Read more...

Standort mit Tradition

Im Jahr 1903 eröffnet das Familienunternehmen Voith seine erste Auslandsgesellschaft im niederösterreichischen St. Pölten. Heute zählt Voith in St. Pölten zu den wichtigen Arbeitgebern Niederösterreichs. Mit einem Festakt und einer Feier für die Mitarbeiter hat Voith das 110-jährige Bestehen seines ältesten Standortes im Ausland begangen.

Read more...

Achtung Strom

Am 13. März 2013 präsentierten Gabriele Zuna-Kratky, die Direktorin des Technischen Museums Wien, und Andreas Kroh vom Naturhistorischen Museum Wien die Gemeinschaftsproduktion "achtung strom". Stefan Jellinek und das Elektropathologische Museum«. Das Buch dokumentiert umfassend das Leben und Wirken des Elektropathologen Stefan Jellinek. Ende des 19. Jahrhunderts erschien die Elektrizität als Fortschrittsträger der Moderne. Jellinek widmete sich dem Unfallschutz und der Aufklärung über die Gefahren des elektrischen Stroms.

achtung strom!
Stefan Jellinek und das Elektropathologische Museum in Wien
Hg.: Technisches Museum Wien und Naturhistorisches Museum Wien
Redaktion: Andreas Kroh und Helmut Lackner
Wien 2013, ca. 200 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen
ISBN 978-3-902183-18-7; 21 Euo

Read more...
Subscribe to this RSS feed