Mehr Verantwortung für "i-Mobility"

Der Österreicher Gerhard Hagenauer bei NTT Data nun für den Bereich i-Mobility auch für EMEA-Raum verantwortlich. Der Österreicher Gerhard Hagenauer bei NTT Data nun für den Bereich i-Mobility auch für EMEA-Raum verantwortlich. Foto: NTT Data

Der Begriff "i-Mobility" ist beim IT-Services-Anbieter NTT DATA untrennbar mit dem Namen Gerhard Hagenauer verbunden. Der 52-jährige Oberösterreicher ist ab sofort für die Themen Intelligente- bzw. Elektro-Mobilität im gesamten EMEA-Raum verantwortlich und wird die Themen Open Charging Station Controller, intelligent Carsharing und Urban Mobility Marketplace weiter vorantreiben.

„Gerhard Hagenauer lebt und atmet i-Mobility seit vielen Jahren und ist als internationaler Experte hoch anerkannt. Unter seiner Leitung werden wir die nächste Ebene der Internationalisierung erreichen und unsere Kunden und Interessenten im EMEA-Raum bestmöglich betreuen“, ist Klaus Schmid, CEO von NTT DATA Österreich, von den Qualitäten seines Mitarbeiters überzeugt. „Er ist mit seiner visionären Einstellung unser Experte für die ‚Mobilität der Zukunft‘. Er beschäftigt sich schon jetzt mit der Frage, welche Rolle die Digitalisierung im Bereich Mobilität im Jahr 2025 spielen wird“, ergänzt Schmid.

Der gebürtige Oberösterreicher Gerhard Hagenauer ist bereits seit 2008 für NTT DATA Österreich tätig, davor arbeitete er unter anderem für die Telekom Austria und die Erste Bank. Von Beginn an war der studierte Nachrichtentechniker bei der Österreich-Niederlassung des weltweit agierenden IT-Services-Anbieters NTT DATA für den Bereich „Customer Service“ verantwortlich und gestaltete den Elektromobilitäts-Bereich des Unternehmens entscheidend mit. „Der direkte Kontakt zu den Kunden ist auch in Zeiten der Digitalisierung das Fundament für eine seriöse und langjährige Geschäftsbeziehung. Deshalb steht der ständige Austausch mit unseren Partnern im Bereich Elektromobilität im EMEA-Wirtschaftsraum ganz klar im Fokus meines gesamten Teams“, hält Hagenauer fest.

back to top