Wien Energie holt Astrid Salmhofer

Astrid Salmhofer ist Leiterin Kommunikationsmanagement Wien Energie ab 1. Oktober. Astrid Salmhofer ist Leiterin Kommunikationsmanagement Wien Energie ab 1. Oktober. Foto: Wien Energie/www.geopho.com

Die Kommunikationsexpertin Astrid Salmhofer, derzeit Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit und Sprecherin der Präsidentschaftskanzlei von Bundespräsident Van der Bellen, wechselt in die Energiebranche: Sie übernimmt per 1. Oktober das Kommunikationsmanagement bei Wien Energie. Die bisher getrennt organisierten Bereiche Unternehmenskommunikation, Public Affairs und Marktkommunikation werden unter dem Kommunikationsmanagement neu gebündelt.

„Mit Astrid Salmhofer kommt eine absolut anerkannte, top vernetzte und strategische Kommunikationsexpertin zu Wien Energie. Im Auswahlverfahren hat sie sich mit ihrer Kompetenz in Sachen integrierter Kommunikation klar durchgesetzt. Ich bin froh, Astrid Salmhofer für Wien Energie gewonnen zu haben“, freut sich Wien-Energie-Geschäftsführer Michael Strebl.

„Nach der Neu-Organisation und Bündelung der Kräfte in der Vertriebsabteilung konzentrieren wir nun auch unsere Kräfte in der Kommunikation. Wir haben zwei Millionen Kunden, enorme Konkurrenz und stark wachsenden Wettbewerb auf dem Markt. Dafür müssen wir uns intern neu und bestens aufstellen. Astrid Salmhofer ist daher die ideale Kandidatin als Leiterin des Kommunikationsmanagements. Sie kommt aus der Kommunikationsbranche, ist bestens mit den relevanten Stakeholdern vernetzt und kann mit Menschen sehr gut arbeiten“, ergänzt Strebl.

Astrid Salmhofer stammt aus Rohrbach/Lafnitz in der Oststeiermark. Die wichtigste Station ihres bisherigen Berufslebens war die Hofburg – zuerst als Sprecherin von Bundespräsident Heinz Fischer und aktuell als Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit und Sprecherin der Präsidentschaftskanzlei von Bundespräsident Van der Bellen. Zuvor war Salmhofer als PR- und Kommunikationsexpertin für die Euro-Einführung bei der Europäischen Zentralbank in Frankfurt tätig. In den 1990er Jahren werkte sie unter anderem als PR-Beraterin in der Euro-Initiative der Österreichischen Bundesregierung. Weitere Berufliche Erfahrungen sammelte sie in den USA - im Rahmen eines internationalen Programms des US-Außenministeriums in Washington DC.

Last modified onDonnerstag, 27 Juli 2017 09:24
back to top