Buchtipp: Die ganze Welt im Bild

Buchtipp: Die ganze Welt im Bild

Manchmal sagt ein Bild mehr als viele Worte. Und oft reicht ein Wechsel der Perspektive, um die Welt und ihre Probleme besser zu verstehen.

Doch können etwa Klimaforscher noch so dramatische Zukunftsszenarien präsentieren – niemand hört zu. Die deutsche Zeitschrift Katapult geht einen anderen Weg und bringt die sperrigen Themen in plakativen Infografiken auf den Punkt. An Humor fehlt es nicht, dafür kommen das Kollektiv rund um Chefredakteur Benjamin Fredrich ganz ohne Moralkeule aus.

Um die ganze Welt mit Strom zu versorgen, würde ein Windpark im Atlantik ausreichen, der auf der Weltkarte einen winzigen Fleck einnimmt. Wer sich vor Flüchtlingsströmen fürchtet, muss sich nur – anschaulich illustriert – vor Augen halten, dass die gesamte Weltbevölkerung in den nördlichen Teil Sachsen-Anhalts passt. Neben den ernsten Themen streut die Redaktion ein Füllhorn an unnützem, aber höchst originellem Halbwissen aus. In Finnland gibt es tatsächlich mehr als 20 Heavy-Metal-Bands pro 100.000 Einwohner. Kaum zu glauben, aber wahr.

Katapult (Hg.): 100 Karten, die deine Sicht auf die Welt verändern.
Hoffmann und Campe 2019
ISBN:  978-3-455-00538-7

Last modified onDienstag, 05 März 2019 16:42
back to top