Großprojekt für Wiener Senioren

Seit Mai ist ein gefördertes Wohnprojekt in der Floridsdorfer Anton-Schall-Gasse in Bau, das gleich drei Wohnformen für die ältere Generation umfasst.

Das Wohnprojekt mit insgesamt 114 Mietwohnungen, 81 davon gefördert, befindet sich direkt beim Marchfeldkanal. Wichtigster Aspekt der Anlage „generationenwohnen 21“ des Bauträgers Gewog ist das gute Zusammenleben zwischen Alt und Jung. Angeboten werden daher auch moderne Sonderwohnformen für SeniorInnen wie Wohngruppen, Wohncluster sowie ein Wohnheim.  In der Anlage befindet sich auch ein Stützpunkt für Beratung, mobile Hilfe und Betreuung. Die Dienstleistungen des Heimbetreibers Cura Domo können von allen Bewohnern in Anspruch genommen werden. Die Fertigstellung ist im Frühjahr 2019 geplant.

»Die Stadt Wien entwickelt maßgeschneiderte neue Projekte für die ältere Generation, die ein hochwertiges Wohnungsangebot zu leistbaren Konditionen bieten. Wir achten dabei darauf, dass in den Wohnhausanlagen auch jüngere Menschen und Familien wohnen. Damit schaffen wir bestmögliche Voraussetzungen für ein lebendiges Miteinander, das beiden Generationen zugutekommt«, betont Wohnbaustadtrat Michael Ludwig.

»Das zukunftsorientierte Wohnprojekt ,generationenwohnen21‘ ist sowohl das bisher größte Projekt dieser Form in Wien als auch eine erfolgreiche Weiterentwicklung unserer bisherigen Generationen-Wohnen-Projekte«, hält Karl Wurm, Geschäftsführer der Gewog, fest.Die Gesamtbaukosten liegen bei 11,1 Millionen Euro, die Fördermittel der Stadt Wien betragen insgesamt 3,9 Millionen Euro.

back to top