Vorsorge: Nachhaltig investiert

Seit der Novellierung der Umweltzeichen-Richtlinie für nachhaltige Finanzprodukte im Vorjahr haben nun auch Immobilienfonds die Möglichkeit, dieses Zertifikat zu erlangen. Der von der Semper Constantia Invest GmbH verwaltete Fonds »fair-finance real estate« wurde als erster Immobilienfonds mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet. Als eine der acht betrieblichen Vorsorgekassen veranlagt fair-finance im Zuge der »Abfertigung neu« rund 420 Millionen Euro. Wohnimmobilien stellen im Veranlagungsmix mit 10 % Gewichtung nach Anleihen die zweitgrößte Assetklasse.

»Unser Rating für Wohnimmobilien bezieht neben den üblichen Kriterien und Kennzahlen für Energieeffizienz und Schadstoffbelastungen vor allem auch soziale und gesellschaftliche Aspekte mit ein«, erläutert Markus Zeilinger, Vorstandsvorsitzender der fair-finance Vorsorgekasse AG, die Zielsetzung. Derzeit befinden sich fünf Wiener Zinshäuser und eine Sozialimmobilie im Besitz des Fonds. In Aspern entsteht bis 2019 unter dem Titel »Living Garden« ein Vorzeigeprojekt für Urban Gardening. Das Fondsvolumen soll heuer von 30 auf 50 Millionen Euro anwachsen.

back to top