Verbund: Ergebnissteigerung

Der Verbund verzeichnet im Geschäftsjahr 2016 eine Ergebnissteigerung: Das EBITDA stieg um 17,5 % auf 1.044,2 Mio. Euro, das Konzernergebnis lag mit 424,4 Mio. Euro um 104,3 % über dem Vorjahreswert. Positive Einmaleffekte resultierten insbesondere aus der Bereinigung offener Themen im Zusammenhang mit Gaslieferungen für das Gas-Kombikraftwerk Mellach bzw. aus der Bereinigung sämtlicher offener Themen im Zusammenhang mit dem Fernwärmeliefervertrag aus dem Kraftwerkestandort Mellach. Bereinigt um Einmaleffekte stieg das EBITDA, trotz der marktbedingt weiter gesunkenen Absatzpreise, um 6,6 % auf 894,5 Mio. Euro, das bereinigte Konzernergebnis konnte um 21,2 % auf 325,9 Mio. Euro gesteigert werden. Unterstützend wirkten die im Vergleich zum Vorjahr um sieben Prozentpunkte höhere Wasserführung, eine deutliche Ergebnisverbesserung im thermischen Bereich, ein höheres Ergebnis im Segment Netz sowie das konzernweite Kostensenkungs- und Effizienzsteigerungsprogramm und eine Reduktion im Zinsaufwand.

back to top