Jahresforum: Innovation mit IoT

Jahresforum: Innovation mit IoT Foto: Thinkstock

Das Internet der Dinge (IoT) sowie Machine-to-machine (M2M)-Kommunikation zählen zu den wichtigsten Treibern der Digitalisierung. Neben bekannten Namen wie Amazon, Uber und Tesla setzen auch heimische Unternehmen wie Liebherr, Hagleitner oder Pöttinger auf die intelligente Vernetzung. Damit entstehen neue Services, Produkte, Marketingmöglichkeiten und Geschäftsmodelle.
Eines ist sicher: Die nächste Innovationswelle kommt schnell, sie ist kraftvoll und ein absoluter Gamechanger. Die Zeit des Tuns ist gekommen. Wie das geht, erfahren Interessierte im Rathaus in Wien beim 5. M2M/ IoT Forum. Die Organisatoren sind SUCCUS und Stadt Wien.

Neben Vorträgen von internationalen SprecherInnen und über 20 Praxisbeispielen bietet das Jahresforum am 27. und 28. März 2017 im Rahmen von Workshops und Hands-ons auch die Möglichkeit, eine eigene Strategie für das Internet der Dinge zu entwickeln und sich mit Praktikern zu vernetzen. Die Themen der Konferenz reichen von Blockchain über Wearables bis hin zur praktischen Anwendung des Internets der Dinge in vielen Branchen unter anderem von Unternehmen wie Viking, thyssenkrupp, Payuka und Red Bull.

Unter den Vortragenden:

•    Scott Amyx, Futurist, Voted as Top 10 Global Speaker
•    Nils Müller, CEO, TRENDONE
•    Karl-Heinz Land, Digital Darwinist and Evangelist
•    Ulrike Huemer, CIO, City of Vienna
•    Jeremy Cowan, Editorial Director, IoT Now
•    Ingrid Wistrand, Managing Director, Tele2 IoT
•    Prof. Dr. Axel Sikora, Offenburg University
•    Andreas Gall, CTO, Red Bull Media House
•    Thorsten Schröer, Director Electronics Industry Europe, IBM Germany
•    Volker Hager, Head of IoT, Industry 4.0, thyssenkrupp Elevator Europe Africa
•    Maria Zesch, COO, T-Mobile Austria

Programm: http://www.m2m-forum.eu/program.html

Last modified onMittwoch, 15 Februar 2017 11:32
More in this category: « Das Tor zur Welt
back to top