Menu
A+ A A-

eAward 2017: Kategorie "Arbeitsplatz und Organisation" Empfehlung

eAward 2017: Kategorie "Arbeitsplatz und Organisation" Foto: Thinkstock

Die nominierten Projekte und GewinnerInnen des eAward 2017 in der Kategorie "Arbeitsplatz und Organisation". Die SiegerInnen sind 23. Februar 2017 bei der Preisverleihung in Wien bekannt gegeben worden, siehe auch "Projekte für die Digitalisierung Österreichs". Update: Alle Jurymeinungen, Kategorievideo

Kategoriesieg


Foto: Simon Tretter und Karl Edlbauer (hokify)

hokify | JobSwipr GmbH

Projekt: hokify

Bereits acht von zehn Jugendlichen suchen nach Jobs auf Ihrem Smartphone, jedoch ermöglichen es traditionelle Portale kaum, sich auf mobilen Geräten für Jobs zu bewerben. hokify bietet die erste benutzerfreundliche  Bewerbungserstellung am Smartphone und ermöglicht so eine durchgängige Jobsuche, Bewerbung und Kommunikation zwischen Jobsuchenden und Unternehmen am Smartphone. hokify bietet Jobsuchenden eine kostenlose App für iOS und Android sowie eine Web-Anwendung. Arbeitgeber können über die hokify-App und Website Stellenanzeigen ab 1 Euro pro Tag inserieren und aktiv nach Mitarbeitern suchen. Die Vision von hokify ist es Job- und Mitarbeitersuche zum Erlebnis zu machen und so den Arbeitsmarkt in Europa zu revolutionieren.

https://hokify.at
Video: https://www.youtube.com/watch?v=yO3ePBht8r0

Die Jury:
„Jobsuche ins mobile Zeitalter gebracht“
„absolut benutzerfreundlich gestaltet“
„optimale App für das Erreichen junger BewerberInnen“


Ausgezeichnet



Foto: Gerald Martinetz, Kathrin Stadler, Adolf Sonnleitner und Ulrike Kogler (Mindbreeze)

Mindbreeze GmbH, Lufthansa Technik  AG
Projekt: Insight Engine: 360-Grad-Sicht auf ein Bauteil

Lufthansa Technik ist ein führendes Unternehmen für die Wartung, Reparatur und Überholung von Flugzeugen. Eine Vielzahl an Fachanwendungen sind kontinuierlich im Einsatz, in denen detailliert Informationen erfasst werden. Diese wertvollen verstreuten Informationen müssen zur richtigen Zeit im richtigen Kontext den Anwendern und Fachbereichen zur Verfügung zu stehen. Mithilfe von Mindbreeze InSpire können nun gezielt sämtliche Informationen im Unternehmen gesucht und bereitgestellt werden. Seit Sommer 2015 vertraut Lufthansa Technik auf Mindbreeze und profitiert von der 360-Grad-Sicht auf ihre Unternehmensdaten. Damit werden zum Beispiel Zusammenhänge von Bauteilen erkannt und miteinander verknüpft.

www.mindbreeze.com
Video zu Mindbreeze: www.youtube.com/watch?v=_CZkPhb2nMw

Die Jury:
„digitales Abbild von Teilen und Prozessen ermöglicht“
„perfektes Informationsmanagement für die Industrie“
„sensationell einfach in der Bedienung“



Foto: Jan Pichler und Günther Pfeffer (myVeeta)

Talent Solutions GmbH
Projekt: myVeeta

Als unabhängige Bewerbungsplattform unterstützt myVeeta Arbeitssuchende aller Branchen, Altersgruppen und digitaler Fähigkeiten bei Erstellung, Versand und Verwaltung ihrer Bewerbungsunterlagen. Gleichzeitig ermöglicht myVeeta Unternehmen und Bewerbern langfristig in Kontakt zu bleiben. Unternehmen können dadurch Recruitingaufwände und -Kosten deutlich reduzieren, während sich die Chance Arbeitssuchender auf attraktive Jobangebote von ihren Lieblingsunternehmen deutlich erhöht. myVeeta wurde im November 2015 als erste neutrale Onlineplattform für Bewerber gestartet.

www.myveeta.com

Die Jury:
„echter Mehrwert für Benützer“
„unkompliziert, macht die Arbeitssuche einfacher“
„ideale Plattform für die Wirtschaft“


Die weiteren Nominees




indoo.rs GmbH
Projekt: indoo.rs

Mit Hilfe von indoo.rs ist es möglich, sich blitzschnell innerhalb von Gebäuden zu orientieren, bestimmte Orte, Dinge oder Personen zu finden und sich über die optimale Route in Echtzeit dorthin navigieren zu lassen. Durch den Einsatz von Beacons und dieser Lösung ist ein breites Spektrum möglich - unter anderem Asset Tracking, welches das Lokalisieren wertvollen Inventars und Angesteller innerhalb der Arbeitsstätte zu jeder Zeit ermöglicht und so auch für Evakuierungsszenarien genutzt werden kann. Mit Hilfe eines Meetingraum-Finders können Räume schnell und einfach gebucht und aufgefunden werden. Dadurch werden Überbuchungen und Verzögerungen vermieden. Durch den Colleague-Finder können Kollegen sich spontan innerhalb des Gebäudes treffen.

www.indoo.rs
Video: https://www.youtube.com/watch?v=gsdeC13RYH8&index=8&list=PLrRJeX8UXwUQeWB_p4EVszxhIjY36DcyI 

Die Jury:
"Orientierung 4.0 - ermöglicht optimale Ressourcenplanung in Unternehmen"
"Innovatives Konzept unter Nutzung modernster Technologien"  





FAW GmbH, MEDIUS GmbH

Projekt: MEDIUS Konfliktnavigator – Konfliktmanagement 4.0

Die auf Konfliktprävention und -lösung spezialisierten Experten von MEDIUS ließen für die Oberösterreichische Landesregierung als Referenzkunden bei der Hagenberger FAW GmbH eine moderne Webanwendung für den Bereich systemische Wirtschaftsmediation entwickeln. Benutzer können mit diesem Werkzeug schwierige berufliche Situationen schnell, einfach, strukturiert und anonym erfassen. Ein vom „Konfliktnavigator“ erstellter persönlicher Fahrplan empfiehlt konkrete Handlungen zur Konfliktlösung, verweist auf das organisationsspezifische Angebot und ist gleichzeitig persönlicher Befund und damit Kommunikationsbasis für eine vertiefte Bearbeitung mit internen Anlaufstellen und externen Mediatoren oder Coaches.

https://konflikt-navigator.com
Video: https://konflikt-navigator.com/com/medius/wicket/videos/demo.mp4 

Die Jury:
"lässt auch komplexe Konfliktsituationen einfach erfassen"
"geniale Basis für Befund und weitere Hilfestellungen durch Profis"




Solvion information management GmbH
Projekt: Solvion Workbox – der moderne, digitale Arbeitsplatz   

Solvion Workbox ist der moderne, digitale Arbeitsplatz für Unternehmen. Kommunikation, Mobilität und digitale Prozesse werden in einem Modern Workplace Portal vereint und auf die Bedürfnisse der Nutzer abgestimmt. Das Portal enthält persönlich relevante Inhalte, unterstützt das Finden von Personen und Inhalten sowie die gemeinsame Arbeit an Dokumenten und in Projekten. Unternehmensweite Information und Kommunikation werden mit der Abbildung der Unternehmensorganisation sowie Community-Features und Newsfeeds unterstützt. Schwerpunkt ist die Zusammenarbeit in dynamischen Teams und Arbeitsgruppen sowie mit Kunden und Partnern. Eine Automatisierung von Workflows und Formularen ersetzt Papierprozesse - integriert in Enterprise Apps, ERP- und CRM-Systemen.

www.solvion.net/workbox 

Die Jury:
"persönliches Informationsmanagement und unternehmensweites Kommunikationstool made in Austria"
"hilfreich in der Zusammenarbeit mit anderen NutzerInnen"



Foto: Johann Martin Schachner (Atos) und Josef Trawöger (ÖBV)

Atos IT Solutions and Services GmbH, Österreichische Beamtenversicherung
Projekt: VAMOS

Die Österreichische Beamtenversicherung stemmte gemeinsam mit Atos das in Österreich einzigartige Mammutprojekt VAMOS - die vollständige Umstellung auf ein modernes, unabhängiges IT-System. Ende Juli 2016 erfolgte die Ablöse aller Altsysteme durch eine integrierte Gesamtlösung. Dazu wurde eine auf die Bedürfnisse der ÖBV abgestimmte Lösung basierend auf der Versicherungssoftware INSURANCE3000 entwickelt. Aus bis dato 20 unterschiedlichen Anwendungen wurden fünf, die nun in einer durchgängigen, spartenübergreifenden Software abgebildet werden. Dadurch kann die ÖBV ihre laufenden IT-Kosten um bis zu 50 Prozent reduzieren. Die Lösung verfügt über einen hohen Automatisierungsgrad, wodurch Abläufe vereinheitlicht und beschleunigt werden können. Und die zentrale Verwaltung aller Daten sorgt für kürzere Bearbeitungszeiten im Kundenservice.

https://at.atos.net/de-at/home/uber-uns/newsroom/press-releases/2016/pr-2016_10_05_01_msm_moved.html

Die Jury:
"Riesenkonsolidierung, Rieseneinsparungen, Riesenerleichterungen"
"Leuchtturm-Projekt in der IT in Österreich"


Das Kategorievideo

Letzte Änderung amMontag, 10 April 2017 16:28
Nach oben