eAward 2016: Kategorie "Web und E-Commerce" Featured

eAward 2016: Kategorie "Web und E-Commerce" Foto: Thinkstock

Die nominierten Projekte des "eAward 2016" und Sieger in der Kategorie "Web und E-Commerce". Die Gewinner sind am 8. März 2016 bei der Preisverleihung in Wien bekannt gegeben worden. Kategorievideo: www.youtube.com/watch?v=xwBRETMDlcc

Kategoriesieger eAward 2016




priorIT EDV-Dienstleistungen GmbH
Projekt: Kinderbuch-App Dooda

In Zusammenarbeit mit ausgewählten Verlagen und Autoren werden hochwertige und künstlerisch wertvolle Bilderbücher digital in einer App angeboten. Mit der Kinderbuch-App Dooda können die Bücher sprechen, die interaktive App verbindet Bilderbuch und Hörbuch. Besonders geeignet sind die Bücher für Familien, die Kinder zweisprachig erziehen oder für Familien mit Migrationshintergrund. Die Bücher gibt es in mehreren Sprachversionen zum einfachen Lernen von Sprachen. Fremdsprachen können durch die visuelle Darstellung und das gesprochene Wort, vorgelesen von Native Speakern, leicht erlernt werden. Auf eine einfache und selbsterklärende Bedienbarkeit und Navigation der App wurde großer Wert gelegt. Durch die Aufnahmefunktion können Kinder die Bücher in den gewohnten Stimmen von Eltern und Großeltern immer wieder anhören. Somit wird das digitale Buch zu einem sehr persönlichen und emotionalen Leseerlebnis.

www.dooda-books.com

Die Jury:
„die Neuerfindung des Vorlesens“
„beeindruckende Flexibilität bei Sprachen und Klangmustern“
„schläft garantiert nicht beim Vorlesen ein“


Preisträger eAward 2016



baningo GmbH
Projekt: baningo  

baningo ist eine innovative und neue digitale Dienstleistung für Bankkunden und für Banken. Sie  revolutioniert den ineffizienten und mühsamen Prozess, passende BankberaterInnen zu finden, mit ihnen in Kontakt zu kommen und individuell Lösungen angeboten zu bekommen. Rasch und unkompliziert definieren Nutzer auf baningo.com ihre Anliegen und Erwartungen und finden bankenübergreifend BeraterInnen - passend zum jeweiligen Finanzbedarf und zu den persönlichen Kriterien, etwa bei komplexen Finanzthemen, bei denen gute Beratung wirklich wichtig ist:  Immobilienfinanzierung, Pensionsvorsorge oder Anlagemodelle. Diese Kontakte können direkt mittels Messenger kontaktiert werden. Die Folge: Kunden sparen Zeit und Geld und können  Angebote rasch einholen und einfach vergleichen. Und auch Banken sparen damit, da gute Leads von interessierten Kunden über baningo „frei Haus“ geliefert werden.

www.baningo.com


Die Jury:
„modernes, neues Geschäftsmodell mit großem Kundennutzen“
„innovatives Servicekonzept im Bankingbereich“
„hohe Praxisrelevanz“


Preisträger eAward 2016



ÖBB-Holding AG
Projekt: ÖBB Green Points 

Die ÖBB bieten ihren Kunden die Möglichkeit, via App virtuelle „ÖBB Green Points“ zu sammeln – einen Punkt pro gefahrenem Bahnkilometer – und diese im Rahmen von „Österreich blüht auf“ in acht ausgewählte Umweltprojekte zu investieren. Sobald die Kunden die erforderliche Anzahl gesammelt haben, starten die ÖBB mit der Umsetzung des jeweiligen Projektes. In diesem Sinne wird der Effekt der Bahn doppelt wirksam: Durch die getätigten Bahnfahrten selbst, wie auch durch die Umsetzung nachhaltiger Projekte für Österreichs Umwelt. Österreichs Bahnfahrer sparen jährlich mehr als drei Millionen Tonnen CO2 ein und sorgen damit für einen unverzichtbaren Beitrag im Sinne des Umweltschutzes und der Reduktion von Schadstoffausstößen. Diese Wirkung wird mit dem Projekt „ÖBB Green Points – Österreich blüht auf“ sichtbar gemacht.

www.oebb.at/greenpoints 

Die Jury:
„Gamification zum Nutzen für Umwelt und ÖBB“
„wichtiges Thema technologisch und marketingtechnisch gut umgesetzt“
„wir wünschen uns den großflächigen Ausbau auf eine europäische Ebene“


die weiteren nominierten Projekte



ALPEN-MAYKESTAG GmbH, pixelart GmbH
Projekt:  alpen-maykestag

Der hohe Qualitätsanspruch und die Innovationskraft des Unternehmens ALPEN-MAYKESTAG werden nun auch im Webauftritt sichtbar. Die Besucher finden auf der übergeordneten Splash-Page einen Überblick aller markenübergreifenden Unternehmensinformationen und Details zu den beiden Markenwelten ALPEN und MAYKESTAG. Im jeweiligen Markenbereich werden die Spezialisierung des Bohrsortiments, die Präzision der Werkzeugausführungen und auch der entsprechende Einsatzbereich mittels einer reduzierten Bild- und Designsprache sowie einer übersichtlichen Navigationsstruktur präsentiert. In den einzelnen Produktkategorien werden die wichtigsten Detailinformationen des Werkzeuges spezifiziert und grafisch hervorgehoben. Im Markenbereich ALPEN unterstützt zudem ein Produktfinder den User bei der Recherche nach dem richtigen Bohrwerkzeug. Dabei kann der Interessierte zu jedem Zeitpunkt zwischen den Produktkategorien wechseln.

www.a-mk.com




Gallbauer Event- & Officecatering GmbH, pixelart GmbH
Gallbauer 95 Grad

Gallbauer Catering liefert kulinarische Highlights. Mit „95Grad“ ist auch frisch dampfgegartes Essen im Programm – das weltweit einzigartige Prinzip der punktgenauen Vorgarung und der Vor-Ort-Fertigstellung im Dampfgarer. Für diese Innovation von Gallbauer Catering hat pixelart eine emotionale und funktionale Bestellplattform entwickelt, welches die Sinne anspricht, die Anzahl der bestellenden Unternehmen bzw. die Tagesbestellungen erhöht und das eigene Warenwirtschaftssystem einbindet. Das eigens konstruierte webbasierende Shopsystem beinhaltet zum Beispiel auch die Ausweisung von Allergenen und Kalorien, eine Wochenplan-Bestelllogik, das Reporting, einen Administrationsbereich für Unternehmen sowie ein Interface für die Ausgabe im Mitarbeiterrestaurant. Viele Tools, wie der persönliche 95GRAD-Assistent, sorgen dafür, dass bereits die Onlinebestellung zum Genuss wird. Emotion, Geschmack, Information und Auftragsabwicklung in nur einem Schritt.

www.95grad.at





X-Net Services GmbH, Climate Service Center Germany (GERICS)
Projekt: Impact2C Web-Atlas

Im Rahmen des EU-FP7 Projekts IMPACT2C wurden unter der Leitung des Climate Service Center Germany, eine Einrichtung des Helmholtz-Zentrums Geesthacht, die Folgen einer globalen Klimaerwärmung um + 2° C erarbeitet und in einem Webatlas dargestellt. Ziel ist die Schaffung eines Grundverständnisses für erwartete Auswirkungen, Risiken und Anpassungen in Europa und in gefährdeten Regionen wie Bangladesch, Malediven und West- und Ost-Afrika. Der von X-Net Services technisch entwickelte Atlas bringt die Inhalte und Ergebnisse der Forschungsarbeiten in einen allgemeinen Kontext und zeigt etwa die Auswirkungen auf Landwirtschaft oder Wintertourismus. Damit sollen die Wirtschafts-, Umwelt und Klimapolitik der EU in internationalen Verhandlungen unterstützt werden. Für die Umsetzung mittels Geo-Informations-System, Content-Management-System und Datenbanken wurden ausschließlich Open-Source-Komponenten verwendet und angepasst.

www.atlas.impact2c.eu
www.impact2c.eu

Last modified onMittwoch, 09 März 2016 14:12
back to top