Menu
A+ A A-

Das Volk hat nicht immer recht

In den letzten Wochen haben Korruptions-Verdachtsmomente die Baubranche wieder einmal ordentlich in Verruf gebracht. Die Kommentare unter diversen Artikeln haben eindrucksvoll gezeigt, dass der Ruf, den die Branche in der Bevölkerung genießt – vorsichtig formuliert – nicht der allerbeste ist. Andre Exner hat sich die Angelegenheit genauer angesehen und zeigt mit seiner Analyse, dass das Volk nicht immer recht hat. Weder gibt es systemimmanente kriminelle Strukturen noch wird von den Beteiligten versucht, alles unter den Teppich zu kehren (Bau & Immobilien Report, 2017/05, Seite 16).

Außerdem haben wir uns angesehen, wie es um die Social-Media-Aktivitäten der heimischen Bauindustrie steht. Inwieweit werden Facebook, Twitter & Co von den Unternehmen genutzt, um mit Mitarbeitern, Lieferanten und Kunden zu kommunizieren? So viel sei verraten: Es gibt noch viel Luft nach oben (S. 32).

Ebenfalls viel Luft nach oben hat die Baubranche, wenn es um den Frauenanteil in den Unternehmen geht. Ein Update unserer Umfrage vom März 2015 zeigt, dass es nur punktuelle Steigerungen gibt. Von einer echten Trendumkehr kann allerdings keine Rede sein (S. 12).

UEM statt CLM: Geräteverwaltung zukunftssicher aus...
Kommunale Investitionen: 175 Millionen Euro für Ge...