Menu
A+ A A-

Zweijahresabschlüsse bringen sichere Lohnerhöhungen

Die gute Sozialpartnerschaft hat sich bei den Lohnverhandlungen in den Bau-Holz-Branchen erneut bewährt.

Dabei gehen die Bausozialpartner seit einigen Jahren einen neuen, zukunftsweisenden Weg: Lohnabschlüsse werden meist für zwei oder sogar drei Jahre abgeschlossen. Das bringt Sicherheit für beide Seiten – eine bessere Planbarkeit für die Wirtschaft und die Sicherheit für die Beschäftigten, dass es auch im nächsten Jahr eine Lohnerhöhung über der Inflationsrate geben wird.

Die Bausozialpartner sind auch in diesem Bereich Vorreiter.
Das hängt nicht zuletzt mit den vielen gemeinsamen Kampagnen zusammen – beiden Seiten geht es hier um zukunftsweisende Konzepte für einen fairen Wettbewerb und darum, Arbeitsplätze in Österreich zu sichern und zu schaffen. Wir haben uns über die Jahre eine gute Gesprächsbasis mit unseren Sozialpartnern erarbeitet, die von gegenseitigem Verständnis geprägt ist. Uns ist es wichtig, dass unsere Mitglieder einen Job haben, für den sie gerecht entlohnt werden, und dass die Rahmenbedingungen passen. Bei den Lohnverhandlungen stellen wir realistische Forderungen für unsere Beschäftigten und schaffen es damit, meist in der ersten Runde einen guten Abschluss zu erreichen. Nur so war es möglich, im schwierigen Bereich holz- und kunststoffverarbeitendes Gewerbe eine Ist-Lohnerhöhung durchzusetzen.  n

Klimaschutz mit Massivbauweise
Wenig Wachstum und überbewertete Aktien