Exoten im Bundesbesitz

Die Bundesimmobiliengesellschaft besitzt und betreut nicht nur neoklassizistische Schmuckstücke an der Wiener Ringstraße wie die Universität, den ehemaligen Justizpalast oder zahlreiche Ministerien. Auch unterirdische Stollen, Kirchen oder Grenzstationen zählen zum Portfolio. Diese Exoten machen heute zwar nur noch einen kleinen Teil des Immobilienbestands aus, haben die BIG in der Vergangenheit aber mitunter auch vor Herausforderungen gestellt.

Der Architekt in Zeiten von BIM

In den letzten 30 Jahren hat der Architekt kontinuierlich an Befugnis und Entscheidungshoheit verloren. Das ändert sich jetzt. Dank Building Information Modeling wächst der Einfluss der Architekten wieder. Er wird zum Koordinator und Treiber des gesamten Planungs- und Modellierungsprozesses.

Mit Data Science zum „Intelligent Business“

Die DSI - Data Science Initiative by Students der Universität Wien rief am 2. und 3. Juli 2018 zum 1. Hackathon auf. Zahlreiche Studierende der Wirtschaftsinformatik haben sich angemeldet und innerhalb der beiden Tage Erstaunliches geliefert. Die Entwicklung eines Preisvorhersagemodells auf Basis eines Datensets aus der Immobilienbranche, zur Verfügung gestellt von mostlyAI, war die Aufgabe.

Vorbildliche Sanierung

Nach vielen Jahren der Vernachlässigung wurde die Villa Annenheim in Gratwein von Grund auf restauriert. Zum Einsatz kamen Produkte für die Baudenkmalpflege aus der Histolith-Serie von Synthesa. Für die gelungene Revitalisierung gab es jetzt einen Würdigungspreis.

Zufriedene Bauindustrie

Die Strabag hat das erste Quartal 2018 mit einem neuen Rekordauftragsbestand beendet und den typischen Winterverlust verringert. Auch die Porr ist gut in das Geschäftsjahr 2018 gestartet. Sowohl Leistung als auch Auftragsbestand erreichten erneut einen Höchstwert. Und bei Dywidag freut man sich über einen Rekordumsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr.
Subscribe to this RSS feed