Gender am Bau: Frauen aus der Praxis

Elisabeth Kislinger-Ziegler
Stahlbau Ziegler

Stahlbau begleitet Elisabeth Kislinger-Ziegler, Geschäftsführerin von Stahlbau Ziegler, seit Kindesjahren. Dass Stahl ihr Leben bestimmen wird, war aber nicht von Anfang an klar. »In meiner pubertären Phase wollte ich aus Protest sogar Kunstgeschichte studieren«, lacht sie. Es kam schließlich anders. Nach ihrer Grundausbildung an der Handelsakademie studierte sie Betriebswirtschaft und ist langsam in die Firma hineingewachsen. »Frauen im Stahlbereich sind heute keine Ausnahme mehr. In meiner Jugend war das noch anders. Ich war die einzige Nachfolgerin in meiner Familie. Das war für meinen Vater und Großvater anfangs ein »Supergau«, schmunzelt die 54-jährige Salzburgerin. »Ich empfinde Stahl nicht als kalt und schmutzig. Stahl ist für mich ein interessanter Werkstoff, ich liebe den Geruch und die einzigartige Vielfältigkeit, wie Stahl verarbeitet werden kann. Würde ich blind eine Stahlhalle betreten, könnte ich sofort sagen, wo ich bin«, ist sie überzeugt. Kislinger-Ziegler arbeitet u.a. im Normenausschuss, im Innungsausschuss der WK Salzburg und im Ausbildungsauschuss. »Ist man in einer großen Versammlung die einzige Frau unter Männern, ist die Dynamik anders, der Umgangston ein anderer. Ich sehe mich als Kollegin und genieße sehr, dass man sich erlauben kann, eine andere Perspektive zu bringen. Ich kann Fragen z.B. anders formulieren. Metallkollegen sitzen dann neben mir und sagen, sie hätten sich das gar nicht zu fragen getraut und sind froh, dass ich das angesprochen habe."

weiterlesen ...

Wienerberger: Christian Weinhapl erhält Berufstitel

Am 9. November 2016 wurde Christian Weinhapl, dem langjährigen Geschäftsführer der Wienerberger Ziegelindustrie GmbH, der Berufstitel „Kommerzialrat“ durch onja Zwazl, Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich, verliehen. Im Rahmen eines Festaktes in St. Pölten würdigte Präsidentin Zwazl die Verdienste von Christian Weinhapl – vor allem auch seine federführende Mitarbeit in diversesten Funktionen und Branchengremien der Baustoffindustrie.

weiterlesen ...

Köpfe des Monats: VIBÖ, ACR, WDVS

Neuer VIBÖ-Geschäftsführer: Matthias Wohlgemuth

(Bild oben)

Mit  1. Juli  2016  hat  Matthias  Wohlgemuth  die  Geschäftsführung  der  VIBÖ  übernommen. Er folgt damit auf Michael Steibl, der nach 29 Jahren in der VIBÖ als Geschäftsführer in die Geschäftsstelle Bau der Bundesinnung Bau und des Fachverbandes der Bauindustrie  in  der Wirtschaftskammer  Österreich  gewechselt  ist.  Der  39-jährige  Jurist  Wohlgemuth war zuvor fast 10 Jahre lang als Experte für Bauvergabe- und Bauvertragsrecht in der Geschäftsstelle Bau tätig.


Neue Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit  : Rita Kremsner

Die ACR – Austrian Cooperative Research hat mit Rita Kremsner eine neue Verantwortliche für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Die Kommunikationswissenschafterin ist sowohl für die strategische Planung als auch für die operative Umsetzung der externen und internen Kommunikation zuständig.
Kremsner bringt knapp zwölf Jahre Kommunikationserfahrung in PR-Agenturen und Unternehmen mit. Zuletzt war sie vier Jahre im internationalen Marketing der Wienerberger AG tätig.


Obmann bestätigt: Andreas Traunfellner

Bei der Generalversammlung der Güteschutzgemeinschaft WDVS-Fachbetrieb wurde Andreas Traunfellner als Obmann sowie das Vorstandsteam für ein weiteres Jahr bestätigt. Schwerpunkt des Arbeitsprogramms 2016 wird eine verstärkte Außenkommunikation der Vereins-Serviceleistungen sein. Ebenso steht, wie auch bisher, die aktive Mitarbeit in den für Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) wichtigen Gremien (LBH, Normen) im Fokus. Dadurch soll den ausführenden Fachbetrieben entsprechendes Gewicht bei der Ausarbeitung der WDVS-Regelwerke verliehen werden sowie ein nach überprüfbaren Kriterien definiertes Qualitätsniveau gefördert werden, als Basis eines »Bestbieterprinzips« bei der Auftragsvergabe.

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

Videos