Wärmeschutz und elegante Hülle

Foto: Die neue Produktionshalle punktet mit einem hoch effizienten Energiekonzept und einer maßgeschneiderten Fassadendämmung von Capatect. Foto: Die neue Produktionshalle punktet mit einem hoch effizienten Energiekonzept und einer maßgeschneiderten Fassadendämmung von Capatect.

Der Südtiroler Waffelhersteller Loacker setzt in seiner Osttiroler Niederlassung auf Mineralfaser-WDVS und Dekorfassade von Capatect.

Loacker hat für die Erweiterung der Niederlassung in Heinfels bei Silian rund 70 Mio. Euro investiert und schafft damit 70 neue Arbeitsplätze. Die neue Halle besteht aus einem dreistöckigen, L-förmigen Produktionsgebäude mit einer bebauten Fläche von 16.000 m² und 36.000 m² Bruttogeschoßfläche. Die Halle wurde in Stahlbetonbauweise als auch in Holzmassivbauweise errichtet. Das hochmoderne Gebäude weist einen besonders energieeffizienten Baustandard mit stromsparender LED-Beleuchtung und Wärmerückgewinnungssys­tem auf.

Eine zentralen Anteil am ressourcenschonenden Energiekonzept hat das Wärmedämmverbundsystem. Das kommt von Capatect und hat als Basis MF-Fassadendämmplatten (20 cm) aus gesponnener Mineralwolle. Rund 10.000 m² Fassade wurden damit energieoptimiert. Das WDVS aus Mineralfaser überzeugt nicht nur durch sein hohes Energiesparpotenzial und die guten Werte bei der Schalldämmung. Durch die Verwendung rein mineralischer Komponenten ist die Faser nicht brennbar und deshalb für Gebäude geeignet, die spezielle Brandschutzanforderungen erfüllen müssen.

Auf das WDVS kam eine dekorative Spachteltechnik mit Namen Accento in Verbindung mit einer Lasurtechnik zum Einsatz. Die Produkte dazu stammen ebenfalls von Capatect. Auf Wunsch des planenden Architekten Ralf Dejaco (Brixen) sollten Teile der Fassadenoberfläche die Anmutung einer eleganten Sichtbetonwand erhalten. Dazu wurden von Capatect mehrere Wandmuster angefertigt, um die Anforderungen punktgenau treffen zu können. Um das Produkt – eine Dekorspachtelmasse – professionell umsetzen zu können, wurden die Verarbeiter im Schulungszentrum in Perg auf die Verarbeitung der Spachteltechnik geschult.

back to top